Skip navigation

Category Archives: Fotografisches

Mehr dazu morgen:

tasse01

In der ersten Woche des neuen Jahres heißt das Thema „Meine Stadt“. Grund genug mal wieder meine Abneigung gegen die City zu überwinden und mich mitten hinein zu begeben. Frankfurt ist ja mittlerweile so groß, dass man dem Thema mit einem Bild überhaupt nicht gerecht werden kann, auch nicht mit den 60 Bildern, mit denen ich zurück gekommen bin. Denn alle sind nur rund um den innersten Stadtkern herum entstanden, also Römerberg, Eiserner Steg, Paulskirche, Mainuferpromende „Das Nizza“.

Ich habe deshalb eine Collage zum Thema anzubieten und dann mein Lieblingsbild des heutigen Tages: Ein Blick entlang der verschneiten Mainuferpromenade über den Eisernen Steg hinweg. Es hat mir großen Spaß gemacht und ich sehe ein, dass es Sinn macht beim Projekt 52 aktuelle Bilder zu bringen. So kommt man raus aus der guten Stube und rein ins Leben.

eisernersteggross

Dieses Bild bitte anklicken für größer ( 800 x 600 px )

wuerfelffm1

8.1.09 - Tag 1

8.1.09 - Tag 1

Heute mal kräftig ins Blaue gezoomt

zum Jahresbeginn entdeckt:

projekt52

Bei Sari gibt es tatsächlich einen neuen Durchgang des Projekts 52. Ob ich es nochmal versuche? Letztes Jahr bin ich so spät eingestiegen, dass ich irgendwie dann gar keine rechte Lust hatte.

Das Thema der 1. Woche heißt: Deine Stadt – da sollte sich doch was finden lassen. Immerhin verpflichtet mich mein Blogname ja geradezu zu einem Beitrag über Frankfurt am Main.

Und noch eine Foto-Idee von Reneé, die ich bei Ocean entdeckt habe: 30 Tage – 1 Objekt. Dabei geht es darum 30 Tage hinter einander immer das selbe Objekt zu fotografieren. Ich hoffe, der Himmel zählt als Objekt. Ich werde ab morgen immer den gleichen Himmelsabschnitt fotografieren. Das ist der Abschnitt, den ihr auf dem letzten Foto hier im Blog seht. Weil genau dort immer die Abenddämmerung beginnt. Ich überlege nur gerade, es muss eigentlich nicht immer der Abendhimmel sein – oder? Nur 30 Tage lang das selbe Objekt.

. . . des heutigen Tages hat mich zu einem Foto verlockt.

Blauestundeoriginal

Die blaue Stunde

Und dazu den Text von Imagine (John Lennon) bei Elfe gefunden

Imagine there’s no heaven,
it’s easy if you try.
No hell below us, above us only sky.
Imagine all the people living for today.

Für den Rest weiterlesen und -hören bei Elfe.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Text von John Lennon im Moment wieder sehr aktuell ist, habe ich mir überlegt ihn hier doch komplett rein zu kopieren:

< Imagine > – John Lennon (1971)

Imagine there’s no heaven,
it’s easy if you try.
No hell below us, above us only sky.
Imagine all the people living for today.

Imagine there’s no countries,
it isn’t hard to do.
Nothing to kill or die for
and no religion, too.
Imagine all the people
living life in peace.

You may say I’m a dreamer,
but I’m not the only one.
I hope some day you’ll join us
and the world will be as one.

Imagine no possession,
I wonder if you can.
No need for greed or hunger,
a brotherhood of men.
Imagine all the people
sharing all the world.

You may say I’m a dreamer,
but I’m not the only one.
hope some day you’ll join us
and the world will live as one.