Skip navigation

kommt dieses Gedicht daher. Aber das hat seinen Grund. Den könnt ihr, wenn ihr wollt, HIER nachlesen.

Der Weihnachtsbaum

Er war grad noch ein Weihnachtsbaum,
geschmückt mit Kugeln und mit Kerzen.
Wunderschön war er da anzuschaun,
sein Licht erwärmte unsre Herzen.

Nun steht er draußen und verdorrt,
der Schmuck, die Kerzen – alles fort.
Verschwunden mit der Weihnachtszeit
ist seine Pracht und Herrlichkeit.

Doch steckt in ihm noch große Kraft,
wenn man ihn schnell zum Ofen schafft.
Er kann dort sprühen, wärmen, funkeln
und wir frieren nicht im Dunkeln.

copyright elke heinze

___________________________________________________________

Das Buch vom Feuer

Advertisements

3 Comments

  1. Liebe Elke, das ist hübsch, mal ganz was anderes bei dir, so richtig zarte Bilder mit Schneeflocken. Wirklich schön, gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße von Inge

  2. Huch Elke, du nimmst einem auch jede kitschige Vorstellung vom Weihnachtsfest mit deinem Gedicht.
    Da bleibt mir tatsächlich nur noch zustimmend zu nicken. Bei uns landet er zuerst noch auf dem Balkon und wird mit Meisenknödeln und anderem Vogelfutter „geschmückt“ und von Tommy „nassgemacht *lacht*
    bevor er in den Ofen kommt – so hat ein jeder auf seine eigene Art seine Freude an dem Baum.
    Aber dann kommt er doch in den Ofen.

    Liebe Grüße
    Pia

  3. Hallo liebe Elke,

    ein gelungenes Gedicht, doch im Moment steht mein Weihnachtsbaum noch im vollen Grün auf der Terasse und wartet darauf geschmückt zu werden :-).
    Ich wünsche Dir und deiner Familie schöne Weihnachten und alles Gute und viel Glück für 2009.
    Liebe Grüße Bettina


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: